Minimalistisch leben und wohnen ist voll im Trend! Wir wollen weniger Dinge besitzen. Weniger unnötiges Zeug, sondern weniger Gegenstände mit mehr Wert, die länger halten. Dieser Wohntrend ist auch ein Lebensgefühl und weitet sich auf fast alle Bereiche unseres Lebens aus. Beim Einrichten gilt es jedoch den Spagat zwischen Minimalismus und Gemütlichkeit zu meistern. Es ist eine regelrechte Kunst, ein Zuhause minimalistisch einzurichten und es gleichzeitig nicht karg, sondern einladend und gemütlich wirken zu lassen.

Darum sind zum Beispiel einzelne Deko-Gegenstände erlaubt und auch der ein oder andere Sukhi-Teppich kann eine minimalistische Einrichtung passend auflockern. Natürlich gilt es hier einige Punkte zu beachten, um der Richtung zu folgen und sich das Zuhause nicht vollzustellen.

Filzkugel-Teppich-im-minimalistischen-Zuhause

@laloutrescandinave

Besonders diese Punkte solltest du bei der Auswahl beachten:

  • Setze auf zeitlose Designs anstatt saisonaler Trends.
  • Gebe lieber einmal etwas mehr aus als dir viele verschiedene Teppiche zu kaufen.
  • Vergewissere dich, dass der Teppich 100 % zu dir und deiner Einrichtung passt.
  • Suche ihn als letztes aus, wenn das Sofa und alle anderen Möbel schon stehen.

 Weniger ist mehr - Ein wertvoller Teppich statt viele günstige

Es geht darum das richtige Stück für dich und deinen minimalistischen Stil zu finden. Setzte also auf etwas, dass dir auch in 10 Jahren noch gefallen wird. Wenn dich für minimalistische Teppiche und diese Einrichtungsphilosophie entscheidest solltest du nicht modischen Trends hinterherjagen, sondern dir ein zeitloses und nachhaltiges Design aussuchen. 

Mache dir einen Plan und lege ein Budget beiseite. Es lohnt sich hier mehr auszugeben und einen Teppich zu haben, der sich lange bei dir hält, denn verschwenderisches verhalten lässt sich mit einem minimalistischen Lebensstil nicht wirklich vereinbaren.

Filzkugelteppich-und-Minimalismus-im-Wohnzimmer

@lookslikecoja 

Gehe zum Beispiel auf handgeknüpfte Teppiche statt handgetuftete. Pass auf, dass die verwendeten Materialien natürlich und nachhaltig sind und achte auf eine gute Pflege und dein Teppich von Sukhi wird lange halten. Unsere Orientteppiche und schlichte Versionen der Berberteppiche sind gute Beispiele für langanhaltende Qualität und du kannst sie dir auch selbst zusammenstellen, um sicher zu sein, dass sie 100 % zu dir passen.

Schlichte Farben und Kontraste

Wähle einen Teppich, der zu deiner Einrichtung passt, aber wähle einen farblichen Kontrast. Ein schlichter weißer oder schwarzer Teppich passt hier jederzeit und ist zudem zeitlos. Denn beim Minimalistischen Wohnen geht es auch um Nachhaltigkeit und es ist also besonders wichtig einen Teppich zu holen, der lange hält und dauerhaft zu deiner Einrichtung passt.

Normalerweise wird bei einer Minimalistischen Einrichtung oft auf helle Farben gesetzt und so eignet sich zum Beispiel ein schwarzer oder dunkelgrauer geflochtener Filzteppich als Kontrast. Oder wenn du es lieber natürlich magst, dann ist wahrscheinlich ein geflochtener Wollteppich, wie unser Kalim oder ein Wollschlingteppich die passende Wahl.

Nachhaltiger- Wollschlingteppich-fuer-minimalistisches-Wohnen

Generell solltest du auf einen großen und schlichten Teppich stützen und diese Entscheidung mit genug Zeit und Überlegung treffen. Wir haben deshalb einen Visualizer auf unserer Seite, mit dem sehen kannst, wie ein Teppich in deinem Zuhause aussehen würde.

Ganz im Sinne des minimalistischen Lebens, denn ein Teppich kann das perfekte Stück Deko für dein minimalistisches Zuhause sein und ganz ohne unnötigen Schnick-Schnack.

Wenn du Inspiration suchst und sehen willst wie andere Minimalisten ihren Teppich dekoriert haben, dann schau doch auf unserer Instagram- und Facebook-Seite vorbei, dort findest du viele Tipps und Anregungen.

← Zurück Weiter →