Die Fertigung der Beni Ourain Teppiche

Wie wird ein authentischer Beni Ourain Teppich hergestellt? Der Prozess beginnt mit der Beschaffung der Wolle. Zuerst werden die besonderen Schafe in den Gebirgen Marokkos ausfindig gemacht. Danach werden die Schafe geschert, um an die natürliche Wolle zu kommen.

beni-ourain-berber-sukhi

Im nächsten Schritt muss die Schafswolle gereinigt und gekämmt werden, da sie natürliche Öle enthält.

Die Wolle wird von Hand gesponnen

Das Spinnen der Wolle verändert ihre Form. Fasern werden zu einem Garn zusammengedreht. Die Wolle wird zu Fäden gesponnen, die sich ideal für das Weben eignen.

Der Webstuhl und die Kettfäden werden dann vorbereitet. Beim Kauf eines Sukhi-Berberteppichs können Sie sich immer sicher sein, dass die Kettfäden aus 100%-iger natürlicher Wolle sind.

Das Knüpfen des Teppichs

Der nächste Schritt des Teppich-Fertigungsprozesses ist das Knüpfen. Hier kommt das ganze Talent unserer Kunsthandwerker zum Vorschein.

In unsere Teppiche wird ein kleiner Schussfaden zwischen die Knoten gewebt. Warum machen wir das? So entsteht ein wunderschön dichter Teppich.

Die Wolle beni ourain wird von Hand gesponnen

Färbung und Trimmen

Bevor der Teppich an Sie versendet werden kann, wird das Muster mit natürlichen Farben gefärbt. Er wird dann vom Webstuhl genommen und zurechtgeschnitten.

Dabei wird eine besondere Schere verwendet. Dies geschieht, um sicherzugehen, dass der Teppich die richtige Größe annimmt.

Die letzen Schritte

Während des monatelangen Knüpfvorgangs wird die ursprüngliche Wolle dreckig. Durch die Bearbeitung mit dem Webstuhl ist sie außerdem zäh geworden. Aus diesem Grund werden die Teppiche gewaschen und getrocknet.

Wir waschen die Teppiche 2-3 Mal, um sicherzugehen, dass sie weich sind. In manchen Fällen werden sie sogar öfters als 3 Mal gewaschen, bevor sie an die Kunden versendet werden.

Im letzten Schritt trocknen alle Berberteppiche auf natürliche Weise in der warmen Sonne.

die-fertigung-der-beni-ourain-teppiche

Ein wahrhaftig grandioser Prozess

Die Arbeit, die wir in jeden Berberteppich stecken, ist enorm. Sie ist in vielerlei Hinsicht unbeschreiblich.

Jeder Teppich nimmt die Zeit einiger Weberinnen für sehr viele Tage in Anspruch. Die Kunsthandwerkerinnen sind viele Wochen damit beschäftigt, die Wolle einzufädeln und einzelne Knoten zusammenzubinden. Das Endresultat ist ein prächtiges und sehr begehrtes Kunstwerk.

Ein Erbe, das sich über Generationen entwickelt hat

Handgewebte Beni Ourain Teppiche verlangen großes Geschick. Diese Fähigkeit wird von Mutter an Tochter weitergegeben.

Sie werden atemberaubende Designelemente in diesen Teppichen wiederfinden. Viele reflektieren das Leben der Weberinnen.

Die Motive, die dann auf den Beni Ourain Teppichen entstehen, drehen sich um Geburt, Fruchtbarkeit, Natur, Weiblichkeit, das ländliche Leben und religiösen Glauben. Manche glauben sogar, dass die Teppiche dadurch bösartige Geister abschrecken. Aus diesem Grund werden oft Glückssymbole und Symbole aus den Stammeszeremonien abgebildet.

beni-ourain-berber-teppiche-sukhi.jpg

Natürlich elfenbeinfarbener Glanz und dunkelbraune Töne

Berberteppiche werden aus natürlich elfenbeinfarbener Wolle gefertigt, die von besonderen Schafen aus den Gebirgen Marokkos stammt.

Auf den ersten Blick erscheint das Muster schwarz. In Wahrheit aber ist es dunkelbraun. Die dunkelbraune Wolle stammt von Kopf des Schafs.

Beni Ourain Teppiche zählen zu den angesehensten Teppichen in ganz Marokko. Sie werden aus einer Wolle hergestellt, die zu edelsten seiner Sorte gehört. Wir bei Sukhi sind Stolz, Teil dieser Tradition zu sein.